Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Mediation ist Erfolgreich

Mediation ist erfolgreich

Seit Bestehen der Mediation als theoretisches Konzept und Methode – also seit ca. 50 Jahren – wurde immer wieder die Frage nach der Erfolgsquote der Mediation in der Konfliktbearbeitung gestellt. Aufgrund der vielen Antworten aus verschiedensten Quellen besteht heute weitgehende Übereinstimmung, dass ca. 75% aller Mediationen von Erfolg gekrönt sind. Doch auch diejenigen Mediationen, welche nicht mit einer gemeinsamen Vereinbarung abschliessen, haben einen nachhaltig positiven Effekt, da zumindest auf der zwischenmenschlichen Ebene viele Verletzungen und Missverständnisse aufgedeckt bzw. geheilt werden konnten.

 

Mediation ist Teil fortschrittlicher Führungstools

Mediation verdient als Methode der effizienten Konfliktbearbeitung insbesondere im organisationalen Umfeld grössere Beachtung – ja, wo sie fehlt, wird sie dringend benötigt. Gerade Konflikte in Arbeitsteams können hohe zwischenmenschliche und unternehmerische Kosten verursachen und den Ruf einer Unternehmung nachhaltig schädigen. Die Implementierung von Mediation und mediativer Führungselemente zeichnet eine zeitgemässe und fortschrittliche Organisationskultur aus, welche die Unternehmung von anderen abhebt und äusserst positiv unterscheidet.

 

Mediation ist notwendig

Konflikte sind Teil des gesellschaftlichen Alltags. Sie zu negieren oder nicht zu bearbeiten bedeutet, ihre Eskalation, ihre Verselbständigung und ihre negativen Auswirkungen in Kauf zu nehmen. Die Anwendung von Mediation und mediativer Konfliktlösungsansätze, welche die Konflikte offen angeht, entmystifiziert und auflöst, um eine Befriedung herbeizuführen, ist ein Gebot unserer Zeit.

 

Mediation ist effizient

Konflikte, welche wegen zu hoher Kosten im Verhältnis zum erwarteten Nutzen nicht vor Gericht gebracht werden, können in einer Mediation effizient angegangen werden. Die Effizienz der Mediation beruht nicht zuletzt auch darin, dass die Aufarbeitung der Konfliktpunkte gemeinsam unter der Anleitung des für den Prozess zuständigen Mediators erarbeitet wird. Aufwändige Gegendarstellungen und daraus resultierende prozedurale Verzögerungen entfallen ganz.

 

Mediation ist zeitgemäss

Tagtäglich entsteht durch ineffizient bearbeitete oder verdrängte Konflikte grosser materieller Schaden und individuelles wie kollektives Leiden, betriebliche wie zwischenmenschliche Abläufe geraten ins Stocken, Unglück tritt an die Stelle von Wohlergehen, Blockade an die Stelle von Fortschritt. Mediation ist die zeitgemässe methodische Antwort, um eine befriedigende Konfliktkultur zu etablieren.

 

Mediation ist kostengünstig

Bei der Ermittlung der Konfliktkosten in einer umfangreichen Gegenüberstellung unter Einbezug von Daten aus der Schweiz, aus Frankreich und aus den U.S.A. ist ein Koeffizient von 15 errechnet worden! Wäre Mediation schon nur halb so kostengünstig wie sie tatsächlich ist, würde ihr Weglassen die schwer zu rechtfertigende Verschwendung wertvoller Ressourcen (Zeit, Geld, Vertrauen, gegenseitige Wertschätzung, Know-how, Respekt) bedeuten.